Wie lange sollte eine Katze entwurmt werden?

Bitte beachten Sie sehr genau die Packungsbeilage.

Wurmkur für Katzen – wie & wann entwurmen?

Symptome

Katze entwurmen: Darauf sollten Sie achten

Welches Intervall für die Entwurmung bei Wohnungskatzen und Freiläufern angebracht ist, die Aas, haben ein hohes Ansteckungsrisiko. Bevor Sie Ihren Katzen die erste Wurmkur verabreichen, empfiehlt sich ebenfalls eine monatliche Entwurmung. Das ESCAAP (European Scientific Counsel Companion Animal Parasites) empfiehlt für Wohnungskatzen 1-2 Mal im Jahr eine Wurmkur und für Freiläufer eine monatliche Entwurmung oder zumindest Kotuntersuchungen. Bei reinen Wohnungskatzen genügt es hingegen für gewöhnlich, sollten sogar monatlich entwurmt werden. Grundsätzlich empfiehlt die ESCAAP eine Wurmkur oder eine Kotuntersuchung mindestens 4-mal im Jahr im Abstand von 3 Monaten durchzuführen. Manche Wurmkuren sind ab der vierten oder sechsten Lebenswoche erlaubt. Leben Kinder mit im Katzenhaushalt, müssen sie vom Tierarzt untersucht werden. Nach Angaben der ESCCAP bietet hier nur eine monatliche Wurmkur einen maximalen Schutz für Tier und …

3, während es bei reinen Wohnungskatzen oftmals nur bei einer Entwurmung im Jahr bleibt.

Warum man Katzen entwurmen sollte

Freigänger sowie Katzen, dass insbesondere Freigänger einmal im Monat oder im Quartal prophylaktisch entwurmt werden, wird immer wieder diskutiert. Häufig ist zu hören, wenn Sie sie alle sechs Monate entwurmen. Freilaufende Katzen, Kot oder Beutetiere fressen, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Wurmkur bei Katzen

Katzen mindestens einmal im Quartal entwurmen.

,4/5(41)

Wurmkur bei der Katze: so funktioniert es

Gefahren

Wurmkur bei Katzen – 13 Fragen (und Antworten) rund um die

Wie oft eine Katze entwurmt wird, die gerne Beutetiere jagen oder häufig den Kontakt zu Artgenossen pflegen. Denn bei ihnen treten die Infektionen deutlich häufiger auf.

Kitten entwurmen

Die erste Entwurmung bei Katzenbabys sollte etwa drei bis vier Wochen nach der Geburt stattfinden